Therapieverlauf A-Z


Mit welchen Problemen und Anliegen können Sie zu mir kommen?

Sie können mit körperlichen sowie seelisch-geistigen Beschwerden zu mir kommen. Beispielsweise: 

Mit akute und chronische schmerzhafte Zustände, Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Wassereinlagerungen, Frauenleiden und Psychosomatische Leiden.

 

Termine

Termine können auf Wunsch mit oder ohne eine ärztliche Verordnung vereinbart werden.

 

Anamnese

Das Vorgespräch ist notwendig um auf Ihre Probleme, Wünsche und Ziele eingehen zu können. Es erlaubt mir die Erarbeitung eines individuellen Therapieplans.

 

Befund

Zur Lokalisierung der Beschwerden gehört der Sichtbefund, Funktionsüberprüfung und Palpation.

 

Behandlung

Die Behandlung wird ganzheitlich an Sie und Ihre aktuellen Beschwerden und Ziele angepasst.

Sie entkleiden nur was nötig ist und  werden immer mit Tüchern bedeckt, so dass Ihnen immer warm und wohl ist.

 

Öl

Das Öl wird auf ihren Wunsch und/oder im Hinblick auf ihre Beschwerden ausgewählt. Ich verwende nur wertvolle natürliche Wala, Weleda oder Hauschka Produkte.

 

Die Lagerung

Die Lagerung wird individuell angepasst z.B. Bauchlage, Rückenlage, Seitenlage oder sitzend. In jeder Lage werden Sie mit Lagerungskissen unterstützt, damit Sie sich entspannen und wohl fühlen können.

 

Nach der Behandlung

Nach der Behandlung dürfen Sie  5 - 10 Minuten liegen bleiben. Die Nachruhe erlaubt, dass sich die Therapiewirkung optimal entfalten kann und Sie sich wieder sammeln können.

 

Abschluss

Sie kleiden sich an, es folgt eine kurze Nachbesprechung und  eventuelle Befundmitteilung.

 

Termin

Falls nötig werden weitere Termine vereinbart.

 

Zahlung

Die Rechnung kommt am Ende des Monats per Post. Sie begleichen diese und schicken eine Kopie der Rechnung, sowie wenn vorhanden die ärztliche Verordnung, an ihre Zusatzversicherung ein. Je nach dem, wie und bei welcher Zusatzversicherung Sie versichert sind, übernimmt diese bis zu 100% der entstandenen Kosten. Ich empfehle Ihnen im Voraus bei der Zusatzversicherung anzurufen und abzuklären, welche Massage-Methoden übernommen werden sowie welchen prozentuellen Anteil Sie pro Behandlung entrichten müssen und wie hoch der jährlich übernommene Beitrag istAlternativ können Sie nach der Behandlung in bar bezahlen und erhalten am Ende des Monats eine Quittung per Post.

 

Die Massage-Methoden für welche ich anerkannt bin, sind:

Klassische Massage / Rhythmische Massage / Bindegewebsmassage / Fussreflexmassage / Lymphdrainage / Hydrotherapie / Elektrotherapie

 

Details... Warum ich so genau bin?

Es ist traurig aber es gibt Zusatzversicherungen, die eine von diesen Massage-Methoden generell nicht anerkennen obwohl diese in der Grundausbildung Medizinischer Masseure eidgenössisch anerkannt ist. Wieder andere Krankenkassen erkennen alle Methoden an. Das soll mal einer unser Gesundheits-System verstehen...